Neuigkeiten
Startseite / Allgemein / Subway to Sally auf „Mitgift-Tour 2014“ am 11.04.2014 in der Muffathalle München
Subway to Sally auf „Mitgift-Tour 2014“ am 11.04.2014 in der Muffathalle München

Subway to Sally auf „Mitgift-Tour 2014“ am 11.04.2014 in der Muffathalle München

Supportact: Darkhaus

Am 13.04.2014 erscheint rund zweieinhalb Jahre nach SCHWARZ IN SCHWARZ das 12. Studioalbum des Potsdamer Septetts. Subway to Sally sind Flaggschiff und Urgestein der Mittelalterrockszene in Deutschland, die im weltweiten Vergleich kaum irgendwo eine Entsprechung findet. Aber die Band um den Sänger Eric Fish war innerhalb der Szene immer ein wenig besonders. So recht passte sie nicht auf den traditionellen Mittelaltermarkt, die Gothicszene entdeckte in den Texten Stoff für lange Nächte im Kerzenlicht und die Metalheads bangten zu den Riffgewittern der Rhythmusfraktion. Die Schublade Mittelalterrock war gerade groß genug um die Band hinein zu zwängen, so recht haften wollte das Etikett vor allem in den Augen der eingefleischten Fans nie. Dabei gelangen den Musikern in nun 20 Jahren Bandgeschichte Klassiker, die von inzwischen mehr als einer Generation gefeiert werden.

Man kann die Band mit Fug und Recht als grüblerisch bezeichnen. Eine neues Album beginnt immer mit der Frage nach dem Warum?. Warum braucht die Welt ein weiteres Album? Welche Themen wollen wir aufgreifen? Wie soll das Album klingen? Wie fordern wir uns selbst heraus und was tun wir, um uns auch in Zukunft nicht selbst zu langweilen? Das Album SCHWARZ IN SCHWARZ war eine Hommage an das eigene Schaffen, ein Rundumschlag mit klassischen Subway to Sally Elementen. Aber geht es noch schwärzer? Mit dem Album MITGIFT beweisen Subway to Sally, dass sie noch lange nicht am Ende ihres kreativen Werdegangs angekommen sind. Symphonisch wie NORD NORD OST, hart wie ENGELSKRIEGER, melodiös wie HERZBLUT das neue Album ist 100% Subway to Sally eingeschlossen der Tatsache, dass es zu überraschen versteht. Augenfällig ist der treibende Beat, mal schleppend mal polternd, zwingt er den Zuhörer nach wenigen Takten dazu, mit dem Oberkörper zu wippen, den Kopf zu wiegen und mit den Füßen zu stampfen. Auffällig ist die Verwendung von Electronica-Elementen. So hat man das noch nie von Subway to Sally gehört und auch für den Rest der Szene dürfte dies ein Novum sein.

Vielleicht ist hier sogar eine völlig neue Spielart, ein Crossover im Gange, der der etwas müden Szene in den Allerwertesten tritt. Die Stücke sind wieder einmal zu lang für das Pop Radio, ganze Klangwelten werden ausgebreitet und in den Dienst der Geschichten gestellt, die Eric Fish uns eindringlich nahe bringt. MITGIFT trägt den Untertitel Mördergeschichten. Im uvre der Band muss man nicht lange suchen, um Lieder über ermordete Frauen und Amok laufende Täter zu finden. Auf MITGIFT wurde dieser Teil der menschlichen Tragödie so konsequent wie noch nie aufgearbeitet. Reale Fälle aus 5 Jahrhunderten lieferten Stoff für Songs die den Fragen nachgehen, wie Verbrechen entsteht, an welchen Punkten Lieben in brennenden Hass umschlägt und was uns Menschen dazu treibt, zu Teufeln, Vampiren und Wehrwölfen zu werden, denn all dies sind nur Metaphern auf die dunkle Seite in uns allen. Für das Artwork und die Visualisierung des Albums arbeitete Subway to Sally erstmals mit einer Künstlergruppe zusammen, die den prophetischen Namen ANGST IM WALD trägt. So fügt sich offenbar zusammen, was zusammen gehört.

Erstmals seit über zwei Jahren, wird Subway to Sally wieder eine Clubtour bestreiten. Der Abend wir ganz im Zeichen alter und neuer Mördergeschichten stehen und verspricht ein Erlebnis, das einer Messe näher steht als einem normalen Rockkonzert. Als besondere Gäste werden Subway to Sally von DARKHAUS begleitet.

Quelle: südpolmusic GmbH

Termin
11.04.14 20:00
Kartenpreis
25,00 EUR zzgl. Gebühren
Tickets unter

http://www.muenchenticket.de