Neuigkeiten
Startseite / Musik News / Schandmaul erobern Platz zwei der Album-Charts

Schandmaul erobern Platz zwei der Album-Charts

04.02.2014 – Als sich Schandmaul 1998 gründeten, ahnten sie noch nicht, dass sie 16 Jahre später einmal auf Platz zwei der offiziellen deutschen Album-Charts, ermittelt von media control® GfK, stehen würden. Ihre eigene Mischung aus Folkmusik gepaart mit mittelalterlichen Instrumenten ist mittlerweile über die Landesgrenzen hinaus bekannt und ist auf dem neuen Longplayer „Unendlich“ zu hören. In den nächsten Wochen und Monaten wird ihr Bandrekord auf Tour gebührend gefeiert.

An Peter Maffay wagen sich die Spielleute noch nicht heran. Die Rocklegende bleibt „Wenn das so ist“ auf dem Thron der Hitliste. Schlagersängerin Helene Fischer („Farbenspiel“) sitzt in Lauerstellung auf der Drei.

ATB nimmt „Contact“ mit Rang fünf auf. Der Sound des deutschen DJs André Tanneberger füllt mittlerweile große Hallen und Festivals auf der ganzen Welt. Eine Position dahinter bringen Transatlantic die Massen zum Kochen. Die Supergroup bestehend aus Neal Morse, Mike Portnoy, Roine Stolt und Pete Trewavas spiegelt sich im „Kaleidoscope“.

Nachdem die Böhsen Onkelz in den letzten Tagen ihre Re-Union bekannt gaben, darf natürlich ein Chart-Reentry nicht fehlen. Das 1996er-Album „E.I.N.S.“ schafft den Sprung auf 58.

Im Single-Ranking sorgt Marteria für den höchsten Neueinstieg. „OMG!“ landet auf Platz acht und schürt die Vorfreude auf „Zum Glück in die Zukunft II“.

Die Top Drei präsentiert sich wie in der Vorwoche: Pharrell Williams („Happy“) führt das Feld vor Lily Allen („Hard Out Here“) und Ed Sheeran („I See Fire“) an.