Neuigkeiten
Startseite / Kino & Film / Ein Film über die Schlagzeilen von Morgen „INSIDE WIKILEAKS – DIE FÜNFTE GEWALT“ feierte Premiere

Ein Film über die Schlagzeilen von Morgen „INSIDE WIKILEAKS – DIE FÜNFTE GEWALT“ feierte Premiere

INSIDE WIKILEAKSMünchen, 22. Oktober 2013 – Julian Assange: politischer Aktivist, investigativer Journalist, ehemaliger Computer-Hacker, Programmierer und Sprecher der Enthüllungsplattform WikiLeaks. Egomane oder Weltenretter? Das Premierenpublikum konnte sich bei der gestrigen Deutschlandpremiere von INSIDE WIKILEAKS – DIE FÜNFTE GEWALT selbst ein Bild von der kontroversen Figur machen. Regisseur und Oscar®-Gewinner Bill Condon erzählt in seinem dramatischen Thriller die Gründungsgeschichte der Enthüllungsplattform WikiLeaks. Gemeinsam veröffentlichten Julian Assange und Daniel Domscheit-Berg auf ihrer Internetplattform anonyme Daten, enthüllten brisanteste Regierungsgeheimnisse und veränderten damit für immer die Spielregeln im 21. Jahrhundert. Was ist der Preis für die Geheimhaltung von Informationen in einer freien Gesellschaft? Was ist der Preis für deren Offenlegung? Ein Film, der Gesprächsstoff liefert und sicher niemanden kalt lässt.

Am Roten Teppich in Berlin präsentierten sich neben den anwesenden Darstellern Daniel Brühl, Edgar Selge, Franziska Walser und Alexander Beyer, Buchautor und „Real“-Figur Daniel Domscheit-Berg, Martin Moszkowicz, Vorstand Film und Fernsehen Constantin Film, und Oliver Berben, Geschäftsführer Constantin Film Produktion. Unter den prominenten Gästen waren Thomas Heinze, Philipp Rösler, Tom Schilling, Minu Barati-Fischer, Dennenesch Zoudé, Carlo Rola, Pasquale Aleardi, Philipp Langenegger, Anna Julia Kapfelsberger sowie Wolfgang Bosbach mit Familie.

Die Deutsche Film- und Medienbewertung FBW hat INSIDE WIKILEAKS – DIE FÜNFTE GEWALT das „Prädikat besonders wertvoll“ verliehen. In der Begründung heißt es unter anderem: „Bill Condon nimmt kürzere Zeitgeschichte und packt sie in ein spannendes Drama. Seine Hauptfiguren sind Computerfreaks, die sich hauptsächlich per Tastatur unterhalten. Und doch ist der Film visuell so abwechslungsreich und originell gestaltet und gekonnt geschnitten, dass jeder Chat ein Rededuell, jeder Post eine Waffe ist. Die phänomenale Darstellerleistung von Benedict Cumberbatch als Assange und Daniel Brühl als Domscheit-Berg bildet nur die Spitze des glänzend besetzten Cast und in seiner atemlos gehaltenen Spannung und Bilderflut fesselt der Film den Betrachter bis zur letzten Botschaft Assanges aus seinem Exil heraus. Ein Politthriller des digitalen Zeitalters, der aktueller nicht sein kann.“

Mit: Benedict Cumberbatch, Daniel Brühl, Anthony Mackie, David Thewlis, Alicia Vikander, Peter Capaldi, Carice van Houten, Dan Stevens, mit Stanley Tucci und Laura Linney sowie Moritz Bleibtreu, Edgar Selge, Franziska Walser, Axel Milberg, Alexander Beyer, Anatole Taubmann u.v.m.
Drehbuch: Josh Singer nach „Inside WikiLeaks“ von Daniel Domscheit-Berg und „WikiLeaks“ von David Leigh und Luke Harding
Executive Producer: Richard Sharkey, Paul Green Jeff Skoll, Jonathan King
Produzenten: Steve Golin, Michael Sugar
Regie: Bill Condon

Kinostart: 31. Oktober 2013 im Verleih der Constantin Film

Foto: © M.Nass / BrauerPhotos für Constantin Film